Vorbereitungen auf das 6. Jahnstraßenfest: „Voll im Plan!“

„Jetzt muss sie nur noch irgendwer aufhängen!“ – Ingrid Pöhland (re.) und Karsten Drebelow freuen sich über die Plakate zum Jahnstraßenfest 2019.

Drei Wochen vor dem Start zum 6. Jahnstraßenfest sind die Vorbereitungen voll im Plan: Alle Genehmigungen liegen vor, von der Hüpfburg über Popcorn und Zuckerwatte bis zu Bier, Grill und Caipi sind alle Stände (zumindest auf dem Papier) startbereit.

Dasselbe gilt natürlich für das Bühnenprogramm, wo nur noch ein paar letzte Änderungen im Line-Up der Bands organisiert werden müssen.

Es kann also wirklich losgehen! in den kommenden Tagen werden dann die Schenefelder auch noch einmal daran erinnert, dass sie sich den 15. Juni ab 14 Uhr freihalten sollten.

Dazu werden hunderte knallgelbe Flyer an Haushalte in der Schenefelder Siedlung verteilt und an strategisch günstigen Punkten ausgelegt. Und natürlich werden die ebenso quietschgelben Plakate auf das Jahnstraßenfest hinweisen, die in den kommenden Tagen im Stadgebiet platziert werden.

Jahnstraße wird „zum Fest“ voll gesperrt

Schon ein paar Tage vor dem Fest, nämlich ab ca. 10.6. werden außerdem die Anwohner rund um die Jahnstraße darauf hingewiesen, dass die Jahnstraße für das Jahnstraßenfest voll gesperrt und als Halteverbotszone ausgewiesen wird.

Gegen den Kummer über die dadurch entstehenden, aber wohl überschaubar bleibenden Verkehrsbehinderungen hilft aber sicherlich Eine Bratwurst, ein Caipirinha und etwas Live-Musik…!

Teile diesen Beitrag mit dem Hashtag #jahnstrassenfest!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.